Über Mich

Seit Juni 2022 bin ich Mitglied des Landtags NRW. Bei der vergangenen Kommunalwahl bin ich durch den Gewinn meiner Wahlkreise direkt in den Stadtrat in Oerlinghausen und in den Kreistag eingezogen. Als Softwareentwicklerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin will ich mich nun auch auf Landesebene für meine politischen Schwerpunkte einsetzen. Aufgrund meines fachlichen und persönlichen Hintergrunds sehe ich diese vor allem in der Digitalisierungs-, Bildungs-, Sport- und Ehrenamtspolitik. Für mich steht bei all diesen Themen der Mensch im Fokus und ich möchte Brücken bauen – auch zwischen Wähler*innen und Politik. Mein Anspruch: Wenn wir den großen Krisen unserer Zeit – allen voran Corona, Sicherheit und Klima – sozial gerecht und wirtschaftlich nachhaltig begegnen wollen, dann geht das nur mit großen Veränderungen und entschlossenem Handeln. Und um für diese Umbrüche gesellschaftlichen Rückhalt zu bekommen brauchen wir eine Politik, die die Menschen auf Augenhöhe einbezieht.

Das bin ich!

Aufgewachsen bin ich in Schmelz im Saarland in einer Gemeinde in etwa der Größe von Oerlinghausen. Mein politisches Interesse haben vor allem die Themen Klima- und Umweltschutz, Bildung und Netzpolitik geweckt. Ehrenamtliches oder unternehmerisches Engagement reicht in diesen Bereichen allein nicht aus, um zu zukunftsorientierten und nachhaltigen Lösungen für die drängendsten Fragen in diesen Themenfeldern zu kommen.

Politisches

Seit Juni 2022 bin ich Mitglied des Landtags NRW. Für ein besseres Morgen möchte ich die Zukunft aktiv mitgestalten. Deshalb bin ich schon bei der Kommunalwahl 2020 angetreten und jetzt Rats- und Kreistagsmitglied. Bei der Landtagswahl bin ich angetreten, um mich landesweit für meine politischen Schwerpunkte Digitalisierung, Mobilität, Bildung und Ehrenamt einzusetzen

Bei allen meinen Entscheidungen leiten mit meine Grundsätze: Gleichheit aller Menschen, Gerechtigkeit, Offenheit, Fairness, Toleranz und Wissenschaftlichkeit.

Aktuelle Positionen

  • Mitglied des Fraktionsvorstandes der GRÜNEN Kreistagsfraktion
  • stv. Ausschussvorsitzende im Ausschuss für Soziales, Gesundheit, Arbeit (Kreis Lippe)
  • stv. Ausschussvorsitzende im Ausschuss für Schule und Kultur (Stadt Oerlinghausen)
  • Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Ordnung (Kreis Lippe)
  • Mitglied im Vorstand des AFM Oerlinghausen
  • Mitglied im Verwaltungsrat Jobcenter Kreis Lippe
  • Mitglied in der GV Lippe Tourismus & Marketing GmbH
  • Mitglied im Beirat Lippe Tourismus & Marketing GmbH
  • Mitglied im Stiftungsrat Stiftung Standortsicherung Kreis Lippe
  • Mitglied in der Kommunalen Gesundheitskonferenz
  • Mitglied in der Kommunalen Konferenz Alter und Pflege.

Berufliches

Ein kurzer Auszug aus meinem beruflichen Werdegang (Stand 01/2022):

  • M.Sc. Informatik mit Auszeichnung, Universität des Saarlandes, Saarbrücken
  • 09/2016 bis 11/2016: Forschungsaufenthalt bei Microsoft Research Cambridge im Bereich Netzwerkverifikation (Research Internship)
  • 05/2015 bis 12/2016: wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Paderborn
  • 01/2020 bis 12/2021: Projektleiterin des Projekts ProSec gefördert durch das BMBF mit 100.000 Euro im Rahmen des Software Campus
  • seit April 2015: Promotion in der Informatik, zunächst an der Universität Padernborn, jetzt an der TU München, zwischenzeitlich durch ein Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes gefördert
  • seit April 2020: Mitglied der Jungen Akademie der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz
  • 04/2021 bis 05/2022: Softwareentwicklerin und Projektberaterin bei der Volavis GmbH, Leopoldshöhe
  • 07/2021 bis 05/2022: wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU München
  • seit Juni 2022: Mitglied des Landtags NRW
In meiner Doktorarbeit, die ich bald abgeben werde, beschäftige ich mich mit der Frage, wie man mathematische Garantien dafür geben kann, dass sicherheitskritische Systeme wie (selbstfahrende) Autos, Flugzeuge, Arztpraxen, Anwaltskanzleien oder Behörden und Ämter sicher gegen Angriffe von außen sind. Mein Fokus liegt dabei insbesondere auf der Frage, wie man diese Systeme so gestaltet, dass sie auch von Menschen ohne Informatikausbildung sicher benutzt werden können.
Julia Eisentraut beim Eis essen

Privates

Nach vielen Wohnortwechseln von Saarbrücken über Hövelhof nach München und Cambridge, habe ich seit 2018 in Oerlinghausen mit meinem Mann und unserer Katze meine Heimat gefunden. Dort wohnen wir im eigenen Haus aus den 60er Jahren, das wir seitdem zu einem KfW-Effizienzhaus 70 sanieren.

Neben meinem politischen Ehrenämtern bin ich Leichtathletik-Trainerin im TSV Oerlinghausen und dort auch 2. Vorsitzende.

Zu meinen Hobbies zählt unser Permakulturgarten, Lesen und Tanzen.

Mitgliedschaften in Vereinen

  • Mitglied im Verein Alumni der Studienstiftung e.V.
  • Mitglied im TSV Oerlinghausen
  • Mitglied im Trägerverein des Archäologischen Freilichtmuseum Oerlinghausen
  • Mitglied im Kunstverein Oerlinghausen