Oerlinghausen

image1

Als ich hier meine neue Heimat in Oerlinghausen gefunden habe, stand für mich schon bald fest, dass ich die Zukunft unserer wunderbaren Stadt aktiv mitgestalten möchte, sodass sie zu einem noch schöneren Ort für uns alle wird. Denn ich bin überzeugt, dass wir die Herausforderungen unserer Zeit auch gerade gemeinsam vor Ort angehen müssen. Deshalb bin ich bei den Kommunalwahlen 2020 angetreten und setze mich jetzt im Rat der Stadt Oerlinghausen und im Kreistag Lippe für eine soziale und zukunftsorientierte Politik ein.

Mein Anspruch

Ich stehe für eine nachvollziehbare und klar kommunizierte Politik, die alle Menschen gleich behandelt. Mit Aufrichtigkeit und Respekt gegenüber Mensch und Natur und in Sachfragen fachlich fundiert und durchdacht, möchte ich die Zukunft mit Ihnen gemeinsam gestalten. Nichts weniger als ein lebenswertes Oerlinghausen für alle Menschen ist mein Ziel. 

Die Herausforderungen

Corona hat auch Oerlinghausen in eine Krisensituation gebracht. Nicht nur für die Menschen, die an Corona erkranken, sind die negativen Folgen deutlich spürbar. Die Pandemie ist eine Gesundheitskrise, sicher auch eine Wirtschafts– und Gesellschaftskrise. Wir dürfen nicht zulassen, dass die Pandemie auch zu Demokratiekrise wird! Um das zu verhindern, brauchen wir neue Ideen und Konzepte für unsere Stadt.

Was ist drin im GRÜNEN Wahlprogramm für Oerlinghausen?

Alternativ könnte die Überschrift auch lauten, welche Antworten unser GRÜNES Landtagswahlprogramm auf die Herausforderungen in Oerlinghausen gibt.

Klimaschutz

Gerade ist im Haushalt der Stadt Oerlinghausen kaum Platz vor Klimaschutz (hier der Link zur Haushaltsrede)! Und wir GRÜNE NRW wissen, dass das Land unsere Städte, Kreise und Gemeinden beim Klimaschutz unterstützen muss. Mit einem Klimaschutz-Sofortprogramm wollen wir GRÜNE NRW die wichtigsten Maßnahmen einleiten, die notwendig sind, damit NRW seinen Beitrag zum Erreichen des 1,5-Grad-Ziels leistet. Städte und Gemeinden erhalten dafür verbindliche Standards und Unterstützung, um Handlungskonzepte für Klimaneutralität und den Schutz vor den Folgen des Klimawandels vor Ort zu erstellen. Dazu gehört auch:
 
  • Hilfe bei der Umstellung der Stromproduktion auf erneuerbare Energien bis 2035
  • Unterstützung für den Ausbau von Bus und Bahn
  • Photovoltaikanlagen auf jedem Dach
  • Mieter*innenstromprojekte, um auch Mehrfamilienhäuser flächendeckend für die Produktion von Solarenergie zu nutzen
  • Unterstützung bei der kommunalen Wärmeplanung
 

Radverkehr

Radverkehr ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zum 1,5-Grad-Ziel! In Oerlinghausen fordern wir GRÜNE seit Jahren die Verbesserung des Radverkehrs, z.B. durch verbesserte Abstellmöglichkeiten und mit einem 10-Punkte-Plan.  In NRW ist unser Ziel, dass bis 2035 mindestens 25 % aller Wege mit dem Rad zurückgelegt werden. Damit das gelingt, wollen wir:

  • eine Investitionsoffensive starten, um ein landesweites Radwegenetz aus Radschnellwegen und Radvorrangrouten zu entwickeln
  • Städte, Kreise und Gemeinden bei der Planung und Umsetzung eigener Radverkehrskonzepte sowie bei der Sanierung bestehender Strecken unterstützen
  • Jobrad-Modelle im öffentlichen Dienst ausbauen
  • die Mitnahme von Fahrrädern in Bus und Bahn bequem und kostenlos ermöglichen
  • die Anschaffung von Lastenrädern für den gewerblichen und privaten Gebrauch fördern
 
In Oerlinghausen können so z.B. der Radweg zwischen Kernstadt und Helpup saniert werden oder die Angestellten der Verwaltung vom Jobrad-Modell weiter profitieren.

Wald

Wer über den Tönsberg oder durch das Naturschutzgroßprojekt spaziert, kann nicht übersehen, wie sehr unser Wald in den letzten Jahren gelitten hat. Wälder verdienen unseren besonderen Schutz! Im Kampf gegen die Klimakrise sind sie wesentliche CO₂-Senken und Wasserspeicher. Deshalb wollen wir GRÜNE in NRW:

  • Wälder zu naturnahen, arten- und strukturreichen Wäldern weiterentwickeln – egal ob in öffentlicher oder privater Hand
  • weitere Wildnisgebiete für naturnahe Waldentwicklung ausweisen
  • Förderprogramme für den Waldbesitz stärken
  • Städte, Kreise und Gemeinden bei der Brandprävention und effektiven Brandbekämpfung im Wald unterstützen

Bildung

Schulen sind stets unterfinanziert und auch Oerlinghausen dauert es schon viele Jahre an, die notwendige Ausstattung und moderne Räumlichkeiten an allen Schulen sicherzustellen. Diese Maßnahmen scheitern oft am fehlenden Geld. Deshalb wollen wir GRÜNE NRW die Kommunen bei der Sanierung und Modernisierung der Schulen nicht nur mit neuen Krediten, sondern auch bei der Tilgung wie beim Programm Gute Schule 2020 unterstützen. Auch inhaltlich erhalten Schule und Ausbildung ein Update:

  • feste Verankerung von Bildung für nachhaltige Entwicklung von der Kita über die Lehrer*innenbildung bis hin zur Senior*innen-Uni
  • verbesserte Ernährungs- und Gesundheitsbildung
  • duale Ausbildung mit mehr und besserer überbetrieblicher Praxis
  • Klimaschutz, Regionalisierung, Digitalisierung und Automatisierung als Lerninhalte in der Ausbildung
  • Unterstützung von Azubis durch Lernendenwohnheime sowie ein günstiges Azubiticket für den öffentlichen Nahverkehr
  • mehr Schulsozialarbeiter*innen
  • mehr pädagogische Freiheiten für Schulen, denn Schulen wissen am besten, was ihre Schüler*innen brauchen
 
Mehr zum Thema Bildung.

Ehrenamt

Ehre den Ehrenämtern hieß es im letzten Kommunalwahlkampf in Oerlinghausen auf einigen Plakaten. Dieser Aussage kann ich absolut zustimmen, denn in NRW nehmen viele Ehrenämtler*innen wichtige Aufgaben wahr – vom Sport über Kunst und Kultur bis hin zur Katastrophenhilfe und Unterstützung für geflüchtete Menschen! Dieses Engagement wollen wir weiter stärken:

  • alle – unabhängig von Schulabschluss, Einkommen oder individueller Lebenssituation – sollen sich aktiv am politischen Prozess beteiligen können
  • langfristige Absicherung von Vereinen, Verbänden und zivilgesellschaftlichen Organisationen
  • Einführung von Förderscouts, die helfen Fördergelder für gemeinwohlorientierte Projekte zu beantragen
  • Ausbau des Freiwilligendienstes
 

Unser Ziel ist, dass sich alle Menschen einfach engagieren können, unabhängig von Wohnort, Alter, Herkunft, Behinderung oder sexueller Identität. Mehr zum Thema Ehrenamt.

Artenschutz

Die deutlich verringerte Artenvielfalt von Pflanzen und Tieren, oft auch als Biodiversitätskrise bezeichnet, ist mindestens so bedrohlich wie der Klimawandel. Um Artenvielfalt zu fördern brauchen wir mehr Grün statt Grau, d.h.

  • Nachverdichtung und Flächenrecycling statt intakte Grünflächen zu bebauen
  • begrünte Fassaden und Dächer 
  • kommunale Baumschutzsatzungen (hier unser abgelehnter Antrag aus dem Rat Oerlinghausen)
  • renaturierte Gewässer
  • insektenfreundliches und ökologisches Straßengrün
  • Reduktion der Lichtverschmutzung

Gesundheit

Wenn Ärzt*innen in Rente gehen und keine Nachfolger*innen finden, ist das für Patient*innen mit einer oft langen Suche nach neuen Ärzt*innen und noch längeren Wegen verbunden. So ist das auch in Oerlinghausen! In ganz NRW warten Menschen lange auf Behandlungsplätze für Psychotherapien. Deshalb:

  • ambulante psychosoziale und psychiatrische Krisenhilfe ausbauen
  • Wartezeiten für ambulante Behandlungen durch mehr Kassenzulassungen verkürzen
  • Videosprechstunden ermöglichen
  • inklusive und diskriminierungsfreie Gesundheitsvorsorge
  • bessere Bedingungen für die Geburtshilfe und den Ausbau von Hebammenkreißsäle
  • qualitativ hochwertige und bezahlbare Pflege mit besseren Arbeitsbedingungen
 

Corona

Die Corona-Pandemie hat in den vergangenen zwei Jahren entsetzliches Leid über die Welt, Deutschland und auch über NRW gebracht. Über 1,5 Millionen Infizierte und über 20.000 Todesfälle haben bis zum Beginn des Jahres 2022 unsere Gesellschaft auch in NRW tief gezeichnet. Für große Teile der Wirtschaft ist die Pandemie ebenfalls eine Zäsur. Deshalb wollen wir:
 
  • die Absicherung von Solo-Selbstständigen und Auszubildenden durch leichteren Zugang zu sozialen Sicherungssystemen wie Kurzarbeitergeld verbessern
  • Solo-Selbstständigen, Kulturschaffenden und kleinen und mittleren Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten großzügige Stundungen der Rückzahlungen der Sofort- und Überbrückungshilfen ermöglichen
 
Damit gibt es auch für viele Betriebe in Oerlinghausen eine finanzielle Entlastung.

Blog-Beiträge rund um Oerlinghausen

mathematikinformatik2020

2 Fragen an die Bürgermeisterkandidatin

In der Reihe 2 Fragen an die Bürgermeisterkandidatin beantworte ich Fragen von Menschen hier aus Oerlinghausen, die ich im Wahlkampf gestellt bekomme. Erfahren Sie in diesem ersten Beitrag, was mich antreibt und wie ich zu einem Jugendparlament stehe.

Weiterlesen »
mathematikinformatik2020

Digitalisierung als umfassende Aufgabe

Das Thema Digitalisierung umfasst für mich mehr als nur die Ausstattung in Schulen und Verwaltung, die ich explizit in meinen 11 Zielen nenne. Denn damit Digitalisierung in den Schulen und der Verwaltung gelingen kann, braucht es einen gleichberechtigten Zugang zu schnellem Internet in allen Stadtteilen und vor allem auch die

Weiterlesen »
mathematikinformatik2020

Artenschutz

Wir brauchen echten Artenschutz in Oerlinghausen – naturnahe Gestaltung öffentlicher Flächen und weniger Lichtverschmutzung sind dafür entscheidend.

Weiterlesen »
Julia Eisentraut im Gespräch
mathematikinformatik2020

Bürger:innengespräche in der Kernstadt

Am Samstag, dem 25.7.2020, war ich auf dem Rathausplatz, um mit den Menschen vor Ort ins Gespräch zu kommen. Hier meine Antworten auf die wichtigsten Fragen und Wünsche. Mein Anspruch ist es, dass sich die Menschen in ganz Oerlinghausen auf mein Wort verlassen können. Ehrlichkeit, Offenheit und Fairness sind drei

Weiterlesen »
mathematikinformatik2020

Bürger:innengespräche in Lipperreihe

Mit den Lipperreiher:innen habe ich über den Erhalt der Grundschule und den Bebauungsplan an der Pollmannwiese sowie über die für Lipperreihe und ganz Oerlinghausen spannenden Fragen wie Gesundheitsversorgung und mehr Wohnraum.

Weiterlesen »
Zusammenhalt
mathematikinformatik2020

Krisenmanagement

Dürren, Waldbrände, Pandemien, Starkregenereignisse – das alles wird uns auch in Oerlinghausen in den nächsten Jahren häufiger treffen. Ich werde mich dafür einsetzen, dass die Stadt Oerlinghausen ein Krisenmanagement etabliert, dass schnell und zügig zum Schutz der Bürger:innen handeln kann. Dazu braucht es: klare und vor allem zugängliche Informationen –

Weiterlesen »