Kultur- und Sportförderung

Teile den Artikel

Oerlinghausen ist eine Stadt des Sports und der Kultur. Unsere Vereine stellen eine beeindruckende Vielfalt an sportlichen Angeboten auf die Beine (von Ballett über Fußball, Handball, Korbball bis hin zu Tennis), wir haben einen der größten Segelflugplätze der Welt in unserer Stadt, Vortragsreihen, Lesungen, Konzerte, Kunstausstellungen und sogar ein Museum, das mit seinen Veranstaltungen regelmäßig hunderte Besucher anlockt. Und das alles in einer Stadt mit weniger als 20.000 Einwohnern – das beeindruckt mich immer wieder!

Mein Ziel ist es, diese Vielfalt zu erhalten und, wo immer möglich, Hilfe und Unterstützung zur Verfügung zu stellen. Im Moment sehe ich hier vor allem zwei Ansatzpunkte:

  • Die Sportvereine müssen meiner Meinung nach unbedingt in die Planung der Hallensanierung sowie die Sanierung des Freibades einbezogen werden, damit die Sportstätten an die aktuellen Bedürfnisse angepasst werden. Gerade beim Freibad darf diese einmalige Chance nicht verpasst werden.
  • Gerade in der Corona-Zeit haben es Kulturschaffende und Gastronomie nicht leicht. Hält diese Situation an oder rutschen wir gar in einen zweiten Lockdown, setze ich mich für kreative Lösungen hier vor Ort ein. Diese müssen natürlich mit den Kulturschaffenden und der Gastronomie hier vor Ort durchgesprochen und gemeinsam entwickelt werden. Trotzdem möchte ich ein paar Beispiele nennen:
    • Krimi-Dinner zuhause oder über das Internet, die von lokalen Restaurants beliefert werden
    • Konzerte oder Aufführungen auf dem Rathausplatz (unter Abstandsregeln natürlich), mit Picknick oder Gastronomie aus Oerlinghausen
    • Online-Veranstaltungen, für die man das Essen mit dem Ticket gleich mitbestellen kann
    • Freiluft-Ateliers und -Ausstellungen

Ein weiterer großer Punkt ist natürlich die Neugestaltungs des Areals um das Freilichtmuseum. Wie immer die Planung hier konkret ausfällt, es ist wichtig, dass die Attraktivität des Standortes dabei gestärkt wird – angefangen bei einer besseren Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln über einen weiteren Zugang aus der Südstadt bis hin zur barrierearmen Gestaltung der Wege zum Museum oder zum Freibad. Mit der richtigen Planung und einer guten Einbindung der an dem Projekt beteiligten Menschen, kann hier ein auch touristisch sehr attraktives Umfeld entstehen!

Mehr Beiträge

Bürger:innenbeteiligung

Förderprojekte in Lippe erhalten insgesamt 663.000 Euro

Schwarz-grüne Landesregierung unterstützt Infrastruktur im ländlichen Raum Besonders stark profitiert Stadt Horn-Bad Meinberg in diesem Jahr: die Aktivinsel im Silvaticum bekommt die maximale Zuwendungshöhe von 250.000 Euro zugesprochen, in Billerbeck soll mithilfe weiterer Fördergelder außerdem eine Dorfgemeinschaftshütte entstehen und in Horn ein Padel Court. Aus Schieder-Schwalenberg wurden gleich vier Förderanträge

Jugend

Jugendlandtag 2024: Drei Tage Politik hautnah erleben

Bewerbungen ab sofort bei Julia Eisentraut möglich Wie arbeitet ein Parlament? Wie sieht der Alltag eines Abgeordneten aus und wie organisiert sich eine Fraktion? Antworten darauf erhalten junge Menschen beim Jugendlandtag des Landtags Nordrhein-Westfalen. Der 14. Jugendlandtag findet vom 07. bis 09. November 2024 im Landtag Düsseldorf statt. Dabei erleben

Wahlkreis

Zum Unwetter in Lippe und Klüt

Erneut hat ein schweres Regenunwetter in Lippe vor allem den Detmolder Ortsteil Klüt getroffen. In den vergangenen 13 Monaten hat die Stadt Detmold sich engagiert und fachkompetent um verbesserten Hochwasserschutz mit besonderem Augenmerk auf Klüt gekümmert: die Maßnahmen, die innerhalb der kurzen Zeitspanne getroffen werden konnten, haben wohl noch Schlimmeres

Julia Eisentraut lächelnd mit den Händen in der Jackentasche
Wahlkreis

Eisentraut begrüßt Förderung des nachhaltigen Tourismus

Land NRW und die EU unterstützen gleich vier Projekte in Lippe und OWL Insgesamt wurden in der zweiten Einreichungsrunde des Wettbewerbes „Erlebnis.NRW – Zukunft von Kultur, Natur und nachhaltigem Tourismus gestalten“ 19 Projekte von einer unabhängigen Jury ausgewählt. Sie erhalten zusammen rund 29,4 Millionen Euro von Land und EU. Das

Jugend

Newsletter 1/2024

Regelmäßig stelle ich für Lippe wichtige Themen in einem Newsletter zusammen. Dieses Mal mit dem Themenschwerpunkt Kinder: Der vollständigen Newsletter gibt es unten und hier.